Angehörigengruppe Depression

Manchmal fühlt man sich alleine und versucht die Fassade nach Außen hin aufrecht zu erhalten. Eine Person in der Familie ist depressiv, vielleicht auch handelt es sich auch um eine chronische Depression? Zusätzlich gibt es eigene Verpflichtungen und es kommen Gedanken auf, ob man nicht selbst ein:e Symptomunterstützer:in ist?

Make und Fassade - Depression

Wozu eine Angehörigengruppe?

  • Psychotherapeutische Begleitung
  • Lernprozess über Depression mit anderen betroffenen gemeinsam.
  • Austausch untereinander
  • Belastungsfaktoren reduzieren
  • Individuellen Umgang finden

Rahmenbedingungen

Es handelt sich um eine Gruppe von 5 Personen.

  • 5 Personen pro Gruppe
  • € 35,– pro Person
  • Jede 2. Woche
  • 3 Monate
  • Zeit: Montags, 18:30 – 20:00 Uhr

Beginn wird voraussichtlich ab Februar 2023 stattfinden, vorausgesetzt es gibt 5 Anmeldungen.

Unverbindliche Anmeldung

    Es handelt sich hier um eine unverbindliche Vormerkung. Sie werden am 15.01.2023 über den Start informiert.